Aktuelles und Presseinfos

Urszula Radwanska

Mit Karin Knapp (Italien) ist die Topfavoritin gleich in der 1. Runde der REINERT OPEN mit den Internationalen Westfälischen Tennis-Meisterschaften der Damen ausgeschieden. Dafür trumpften Titelverteidigerin Dinah Pfizenmaier (THC im VfL Bochum) und die an Position zwei gesetzte Urszula Radwanska (Polen) groß auf und sicherten sich den Einzug in das Achtelfinale.

 

Deutlich mit 6:0, 6:4 setzte sich Dinah Pfizenmaier zum Auftakt „ihrer“ REINERT OPEN durch. „Hier fühle ich mich besonders wohl“, erklärte die gebürtige Bielefelderin und das zeigte sie auch auf dem Centre Court. Alberta Brianti war ohne Chance, auch wenn sie zumindest im zweiten Durchgang weitgehend mithalten konnte. Nachdem Anna-Lena Friedsam (Andernacher TC) bereits gestern gewann, schafften somit die an den Positionen drei und vier gesetzten Deutschen wie erwartet den Sprung in die Runde der letzten 16.

 

Unerwartet war dagegen, dass die hoch gehandelte Karin Knapp gleich in ihrem ersten Match unterlag. Karin Knapp kämpfte gegen Veronica Cepede Royg (Paraguay), doch es langte am Ende nicht. In einem hochklassigen Match behielt die Paraguayerin mit 6:3, 7:6(5) die Oberhand.

 

Auch Urszula Radwanska lieferte kämpferisch eine starke Leistung, dies allerdings mit mehr Erfolg als Karin Knapp. Nach verlorenem ersten Satz setzte sich die Schwester der Weltranglistenvierten Agnieszka Radwanska gegen Ekaterina Bychkova (Russland) noch mit 3:6, 6:3, 6:2 durch.

 

Damit sind Urszula Radwanska, Anna-Lena Friedsam und Dinah Pfizenmaier nun die Topfavoritinnen auf den Titelgewinn. Allerdings ist die Konkurrenz stark. Das zeigten die Achtelfinalistinnen in ihren zum Teil packenden Auftaktmatches.

Zurück