17-jährige Linda Noskova schlägt topgesetzte Chloe Paquet

Mit Linda Noskova (WTA 142) und Ysaline Bonaventure (WTA 144) hatte zu Beginn der Reinert Open die Wenigsten gerechnet. So nah sie sich auf der aktuellen Weltrangliste stehen, so weit liegen sie vom Alter her auseinander. Zehn Jahre trennen die beiden Finalistinnen und doch könnte am Endspieltag der Reinert Open der bisher größte Erfolg für jede von ihnen zu Buche stehen. Ein Titelgewinn bei einem mit 100.000 US-Dollar dotierten Turnier ist keiner von beiden bisher gelungen.

Linda Noskova hat bei den Reinert Open bewiesen, dass sie – obwohl erst 17 Jahre jung – zurecht bereits zu den besten 150 Tennisspielerinnen der Welt gehört. Im zweiten Satz des Halbfinals gegen die Ungarin Reka Luca Jani (WTA 134) hatte die Tschechin zwar einen Durchhänger, doch im ersten wie auch im dritten Durchgang war Linda Noskova die spielbestimmende Akteurin auf dem Center Court. Beide Sätze gingen auch in der Höhe vollauf verdient mit jeweils 6:2 an die 17-Jährige: 6:2, 4:6, 6:2.

Ysaline Bonaventure musste wie im Achtel- und Viertelfinale einem Satzrückstand hinterherlaufen. Und dies gelang ihr im Halbfinale gegen die Argentinierin Nadia Podoroska (WTA 212) bravourös. 4:6, 6:3, 6:3 hieß es am Ende, wobei es kurz vor Schluss noch einen Schreckmoment für die Belgierin gab. Auch den Zuschauern stockte der Atem, als Ysaline Bonaventure bei ihrem ersten Matchball umknickte. Die Physiotherapeutin wurde zum Platz gerufen. Es gab eine kurze Behandlungspause. Danach stand der zweite Matchball und diesen verwandelte die 27-jährige Belgierin souverän.

Zurück

Copyright 2022 mayfeld Werbeagentur.
Alle Rechte vorbehalten.