Deutsche Damen fordern die Favoritinnen

Wimbledonfinalistin Nastasja Schunk (BASF TC Ludwigshafen) trifft auf Lara Arruabarrena (Spanien), Nummer zwei der Setzliste

Gleich in der ersten Runde kommt es bei den Reinert Open mit den Internationalen Nordrhein-Westfälischen Tennis-Meisterschaften der Damen zu drei sehr interessanten Begegnungen, in denen deutsche Spielerinnen auf Favoritinnen treffen. Nastasja Schunk (BASF TC Ludwigshafen / WTA 688), die in Wimbledon das Juniorinnen-Finale erreichte, fordert zum Auftakt die an Position zwei gesetzte Lara Arruabarrena (Spanien / WTA 192). Und auch Katharina Hobgarski, (TC Bredeney Essen / WTA 313), Reinert Open-Finalistin 2019, trifft mit Alycia Parks (USA / WTA 240), Nummer sechs der Setzliste, auf eine der Favoritinnen. Gleiches gilt für Lokalmatadorin Joelle Steur (Tennispark Versmold / WTA -), die gegen die an Position sieben gesetzten Richel Hogenkamp (Niederlande / WTA 241) aufschlagen wird.

Die Topfavoritin Tamara Korpatsch (Der Club an der Alster Hamburg / WTA 162) wird es in ihrem Auftaktmatch mit einer Qualifikantin oder einem Lucky
Loser zu tun bekommen. Wer es sein wird, entscheidet sich erst am Abend, wenn alle Qualifikantinnen und der Lucky Loser feststehen und dann in das
Hauptfeld eingelost werden. Kurzfristig musste Valentini Grammatikopolou (Griechenland / WTA 267) aufgrund einer Rückenverletzung absagen.

Katharina Gerlach (Tennispark Versmold / WTA 225) hingegen kennt ihre erste Gegnerin bereits. Die Lokalmatadorin trifft auf Mirjam Bjorklund (Schweden / WTA 361). Die Schwedin hat als letzte Spielerin auf der Meldeliste das Hauptfeld direkt erreicht. Ein Duell auf Augenhöhe wird zwischen Anna Zaja (TEC Waldau Stuttgart / WTA 343) und Sofia Shapatava (Georgien / WTA 350) erwartet. Die Georgierin gewann die Reinert Open 2013 bereits einmal im
Doppel.

Wer am Dienstag die Reinert Open eröffnet, wird erst nach dem Ende der Qualifikation feststehen, wenn die Qualifikantinnen und der Lucky Loser
eingelost sind.

Zurück

Copyright 2021. Alle Rechte vorbehalten. Powered by: mayfeld.de