Empfang der Stadt Versmold auf Gut Stockheim: Reinert Open sportliches Highlight in der Stadt und wichtig für den deutschen Tennissport

Neunmal in Folge im Hauptfeld der Reinert Open: Richel Hogenkamp (Niederlande) ist Rekord-Teilnehmerin

Traditionell lädt die Stadt Versmold in der Turnierwoche der Reinert Open mit den Internationalen Nordrhein-Westfälischen Tennis-Meisterschaften der
Damen zum Empfang der Stadt Versmold auf Gut Stockheim ein. „Die Versmolderinnen und Versmolder freuen sich auf dieses Turnier. Es ist
zweifelsohne einer der absoluten sportlichen Höhepunkte bei uns“, erklärte Bürgermeister Michael Meyer-Hermann.


Gut Stockheim, das Anwesen von Hans und Hella Reinert, bildete erneut den wunderbaren Rahmen des Empfangs, an dem auch Hans-Ewald Reinert
(Hauptsponsor und 1. Vorsitzender des Tennispark Versmold), Robert Hampe (Präsident des Westfälischen Tennis-Verbandes), Norbert Peick (Supervisor der Reinert Open) sowie die beiden Turnierdirektoren Jan Miska und Karsten Wolf teilnahmen.

Doch nicht nur für Versmold sind die Reinert Open von großer Bedeutung. „Auch für den deutschen und vor allem auch westfälischen Tennissport ist das
mit 60.000 US-Dollar dotierte Weltranglistenturnier in Versmold quasi vor der Haustür enorm wichtig. Hier können unsere Spielerinnen die nächsten Karriereschritte unternehmen“, dankte Robert Hampe dem Turnierinitiator und Hauptsponsor Hans-Ewald Reinert.

Anna Klasen (TC 1899 Blau-Weiss Berlin / WTA 1049), Überraschungssiegerin des ersten Hauptfeldtages, Juniorinnen-Wimbledonfinalistin Nastasja Schunk
(BASF TC Ludwigshafen / WTA 688) und Lokalmatadorin Joelle Steur (Tennispark Versmold / WTA -) repräsentierten die Spielerinnen, die in dieser Woche für Spitzensport in Versmold stehen. „Zunächst aber sind wir froh, dass wir nach einem Jahr coronabedingter Pause wieder zusammenkommen und aktiv sein können. Es ist einfach schön, dass die Reinert Open stattfinden und die Spielerinnen sicherlich hervorragendes Tennis zeigen“, beschrieb Hans-Ewald Reinert die Gefühlslage der Tennisbegeisterten.

Es scheint aber, dass nicht nur der Empfang der Stadt Versmold bei den Reinert Open Tradition hat. Seit 2012 taucht in den Ergebnistableaus immer ein Name auf: Richel Hogenkamp (Niederlande / WTA 241). In diesem Jahr sind viele Spielerinnen dabei, die erstmals bei dem Turnier in Versmold aufschlagen. Es gibt aber auch diejenigen, die sich mit den Reinert Open inzwischen verbunden fühlen. Absolute Rekord-Teilnehmerin ist Richel Hogenkamp, die es auf sage und schreibe neun Hauptfeldteilnahmen bringt. 2014 stand die Niederländerin vor dem Titelgewinn, verlor erst im Finale.

Weitere „Stammgäste“ in diesem Jahr sind Katharina Gerlach (Tennispark Versmold / WTA 225), Katharina Hobgarski (TC Bredeney Essen / WTA 313) und Anna Zaja (TEC Waldau Stuttgart / WTA 343).

Spielerinnen mit den meisten Hauptfeldteilnahmen bei den Reinert Open:


9 Teilnahmen:

Richel Hogenkamp (Niederlande)


7 Teilnahmen:

Julia Wachaczyk (Tennispark Versmold)


6 Teilnahmen:

Katharina Gerlach (Tennispark Versmold)
Dinah Pfizenmaier (THC im VfL Bochum)
Carina Witthöft (Der Club an der Alster Hamburg)


5 Teilnahmen:

Katharina Hobgarski (TC Bredeney Essen)
Chiara Scholl (USA)
Bibiane Schoofs (Niederlande)


4 Teilnahmen:

Elitsa Kostova (Bulgarien)
Antonia Lottner (TEC Waldau Stuttgart)
Laura Siegemund (TC Rüppurr Karlsruhe)
Stephanie Vogt (Liechtenstein)
Stephanie Wagner (TC 1899 Blau-Weiss Berlin)
Anna Zaja (TEC Waldau Stuttgart)

Zurück

Copyright 2021. Alle Rechte vorbehalten. Powered by: mayfeld.de